René Büttner - Initiator des SEIN Netzwerk 

Warum habe Ich dieses Netzwerk gegründet,

und wie du von diesem Netzwerk profitieren kannst:

Rene Büttner Gellassenheit SEIN Netzwerk Unternehmerkanal

Vor 10 Jahren fuhr ich die Landstraße nach Hause und erwischte mich bei einem Gedanken: „Wenn ich jetzt das Lenkrad einmal herumreiße, dann habe ich endlich Ruhe. Kein Druck,
keine Verantwortung, keine Verpflichtungen, kein Stress! Einfach nur Ruhe.“ Zum Glück blieb
es bei dem Gedanken, denn jung sterben ist keine Lösung.


Zwei Monate später stehe ich mit meiner Handwerksfirma zum 1. Mal auf der größten
Fachmesse in Deutschland mit einem für meine Verhältnisse riesigen Stand. All-in, meine
letzten liquiden Mittel sind aufgebraucht, aber egal, ich habe ein Ziel. 15 Jahre war ich von
dem Ziel getrieben, ein Millionen-Business aufzubauen. Ich dachte, wenn ich das schaffe,
dann bin ich erfolgreich, glücklich und bekomme Anerkennung für das, was ich aus dem
Nichts - aus einer Idee erschaffen habe.


Mittags bekomme ich dann ein unerwartetes bedrückendes Gefühl, eine Unruhe - die ich
vorher nicht kannte. Ich musste den Stand verlassen und an die frische Luft gehen. Es wurde nicht
besser. Ich stieg ins Auto und fuhr auf die Autobahn, ohne ein Ziel zu haben. Das
bedrückende Gefühl verstärkte sich und ich verspürte eine Art Ohnmacht. Ich erreichte gerade
noch eine Ausfahrt und stellte mein Auto ab. Ich war hilflos. Ich wurde dann mit Verdacht auf einen
Herzinfarkt ins Krankenhaus eingeliefert. Da lag ich dann. Mein Ziel hatte ich erreicht. Der
Weg und das Ergebnis schienen jedoch komplett anders, als ich es mir vorgestellt hatte.

 

Ich war körperlich und seelisch ein Wrack. Meine Gesundheit war durch einen Hörsturz und
Panikattacken ruiniert und mein persönliches Glück, oder ein perfekter Tag, war weiter entfernt
denn je. Ich wollte doch nach dem Aufstehen ein Gefühl der Gelassenheit spüren, tun und
lassen, was ich möchte – wann ich möchte und mit wem ich möchte. Wo waren die
Menschen, mit denen ich außergewöhnliche Dinge an außergewöhnlichen Orten erleben
wollte. Wo war meine Freiheit, meine Sicherheit. Nichts von dem war da.


Meine bisherigen 15 Jahre der Selbständigkeit waren ein einsamer Weg. Wer in meinem
engeren Umkreis hat mich wirklich unterstützt? Wenn ich ehrlich bin, war ich die meiste Zeit
allein und komplett überfordert. Auf meinem Weg hatte ich dann auch 3 Pleiten und musste
immer wieder von vorne anfangen.


Mein Leben war ein einziger Überlebenskampf. Löcher, die ich vorne stopfte, gingen hinten
größer wieder auf. Die Vollstreckungsbeamten gaben sich im Büro die Klinke in die Hand,
mein Konto war gepfändet und mein Haus wurde zur Zwangsvollstreckung angemeldet.
Ich habe versucht, Hilfe zu finden. Es gelang mir nicht. Auch hatte ich keinen Austausch mit,
oder Verbindung zu anderen Selbständigen, die mir vielleicht mit einem Kontakt oder einem
Tipp hätten helfen können. Ich hatte nur mich, meine Mitarbeiter, meine Kunden und meine
drei Probleme. Keine Gesundheit, kein Geld und ja, auch keine Freude mehr am SEIN.

rene-buttner-sein-unternehmernetzwerk--600x400

Rene Büttner Unternehmer

Im Krankenhaus habe ich dann eine Entscheidung getroffen. Ich mache ab jetzt nur noch
Dinge, die mir Spaß bereiten und trenne mich von allen anderen. Das bedeutete, weg von der
Selbständigkeit hin zum Unternehmertum. Ich habe meine Firma komplett umgekrempelt und
aus einer Handwerksfirmen wurden drei Spezialhandwerksfirmen.


Alles was mir keinen Spaß machte – also fast alles - habe ich an meine Mitarbeiter abgegeben.
Das letzte und einzige, was dann übrig blieb, war die Neukundengewinnung. Mir war
aufgefallen, dass mich Kunden vereinzelt über meine Webseite gefunden haben. Also habe
ich mich in der Folge um das Thema Suchmaschinenoptimierung und Videomarketing
gekümmert und hatte mit der Zeit Erfolg damit. Die Arbeit fiel mir leicht und ich hatte Spaß
dabei. Oft saß ich bis in die Nacht am Rechner, ohne das Gefühl einer Anstrengung. Ich war
im Flow. Meine Leidenschaft war geweckt.


Jeder Blogbeitrag oder jedes Video wurde ein liebevoller „Digitaler Verkäufer“ für mich.
Einmal im Internet veröffentlich, blieb er für immer da und hat mir in der Folge 24 Stunden
am Tag, 365 Tage im Jahr genau die Kunden gebracht, die ich haben wollte.  Ich habe mein System so perfektioniert (30 Webseiten und ca. 20.000 Beiträge), dass ich bei Google und Youtube nicht nur auf Seite 1 gekommen bin, sondern bei meinen relevanten Keywords die komplette erste Seite hatte, d.h. 99% der Suchenden haben mich gefunden.


Zu meiner Überraschung bin ich durch meine neue „Digitale Sichtbarkeit“ zur Nummer #1 in
meiner Branche in Deutschland geworden, und habe meine Kundenakquise mit täglich 5-10
neuen Kundenanfragen automatisiert. Digitale Sichtbarkeit war der letzte Schritt, um mich
vom Selbst(ständigen) zum Unternehmer zu mausern. Statt Getrieben zu sein, hatte ich zum
ersten Mal in meinem Leben das Gefühl von Freiheit und Gelassenheit.

 

Durch meine neue Expertise kamen dann andere Selbständige und Unternehmer auf mich zu. Automatisierte Kundengewinnung, sowie das Gefühl von Freiheit und Gelassenheit war auch für sie interessant. Da ich jetzt mehr Zeit hatte, habe ich noch eine Marketing-Agentur gegründet, und dort anderen Selbständigen und Unternehmern geholfen Ihre Vision und Mission in die Welt zu tragen.

 

Ich habe erkannt, dass Ich mit meiner Arbeit meinen Beitrag leisten konnte, damit anderen Menschen geholfen wurde. Denn es gab so viele tolle Menschen, die mit ihren Gaben anderen Menschen mit Problemen entscheidend helfen konnten, doch Sie waren nicht sichtbar. Und was nützt das beste

Wissen, die beste Expertise, wenn sie keiner sieht? Ich habe angefangen, mein wahres und volles Potential sinnvoll zu leben.

 

 

Und wieder wurde ich überrascht. Für mich war es mittlerweile normal, dass Videos
nach Sekunden bei Youtube auf Seite 1 sind, und Blogbeiträge innerhalb von Minuten bei Google auf Seite 1 ranken. Für meine Kunden war das nicht normal. Die waren sprachlos, voller Freude und Dankbarkeit. Und das hat mich innerlich überwältigt. Ich habe zum ersten Mal in meinem Leben Wertschätzung und Anerkennung für eine Arbeit bekommen.


Ich habe meine Profession in meiner Mission gefunden. Nachdem ich freier und gelassener war, bin ich glücklicher geworden und habe den Sinn meiner Arbeit erkannt.

 

SEIN Netzwerk für bewusstes Unternehmertum Rene Büttner

Gelassenheit und Freiheit im SEIN Netzwerk Rene Büttner

In dieser Zeit habe ich auch die Kraft des Netzwerkens kennen gelernt. Ich habe an immer mehr Netzwerkveranstaltungen und Netzwerkevents teilgenommen. Der Austausch mit anderen Selbständigen und Unternehmern, also mit Gleichgesinnten hat mich total begeistert und ich habe dadurch viele neue Inspirationen bekommen. Aber das war noch nicht alles. Meine Schwächen waren die Stärken der anderen und Ich konnten Ihnen mit meinen Stärken helfen Ihre Schwächen auszugleichen. So habe Ich mich mit vielen Experten zusammengetan und wir haben uns mit unseren Expertisen ergänzt und sind so beide schneller gewachsen. 

 

Es war unglaublich wie einzigartig und wertvoll jeder Mensch und jeder Unternehmer mit seinen Dienstleistungen und Talenten ist. Allerdings merkte Ich auch, wie jeder einzelne von ihnen im Grunde alleine war und sich einsam und teilweise auch hilflos fühlte. Dabei konnten diese großartigen Menschen in ihren Feldern die großartigsten Dinge hervorbringen. Aber ihre Reichweite und ihr Wirkungsgrad blieb bescheiden, weil sie keine Hilfe hatten in anderen Bereichen  zu wachsen.

 

Ich weiß nicht warum und wie das begann, aber auf diesen Veranstaltungen spürte ich, dass genau das - ein großartiges Netzwerk, ein magisches Zusammensein und zusammenwirken - das fehlende Bindeglied war, um meine Ziele schneller und leichter zu erreichen und meinem Traum von einem Leben in Gelassenheit und Frieden zu ermöglichen. 

 

Ich dachte mir, wenn wir uns alle zusammen tun mit unseren Fähigkeiten, unser Können, zusammen eine Gemeinschaft bilden, wo jeder den anderen mit seinen Talenten und Fähigkeiten unterstützt, wie weit würden wir dann kommen? Dieser Traum ließ mich nicht mehr los.

 

Ab diesem Moment wusste ich, dass es meine Aufgabe ist ein solches Netzwerk ins Leben zu rufen. Ein Netzwerk, das in der Lage ist, durch die Unterstützung einer großartigen Gemeinschaft, dich und mich mit einer wohltuenden Leichtigkeit zu fangen und zu tragen.  Nach dem Motto: „Einer für alle und alle für einen.“

 

Es war die Geburtsstunden von unserem jetzigen Netzwerk, das sich das SEIN-Netzwerk nennt. Mittlerweile sind wir schon mehr als 50 Partner, die genau das tun. Dich und andere mit ihren Talenten und Expertisen aktiv zu unterstützen, damit Du weiter kommst. Denn wenn jeder gibt, kommen alle Weiter.“

 

Seitdem ist immer mehr Gelassenheit und Glück in mein Leben gekommen. Ich konnte meine Ziele viel leichter und schneller erreichen und lebe seitdem sinnerfüllt und mit Verbundenheit mit mir und meinem Umfeld. Wenn das bei mir funktioniert hat, dann funktioniert das auch für dich.

 

Und jetzt bist Du dran: „willst Du wissen, wer wir sind und was wir für Dich tun können? Willst Du bei einem unserer Netzwerktreffen dabei sein und eingeladen werden? Willst Du uns kennenlernen und erfahren, was jeder von uns so drauf hat, dass Dich weiter bringen kann?

 

Dann komm zu unserem nächsten Netzwerktreffen, trage dich dafür unten im Formular ein. 

  • Darf nicht fehlen
  • Darf nicht fehlen
  • Ist ungültig

SEIN Unternehmernetzwerk - Netzwerk für bewusste Visionäre